Sonntag, 3. Juli 2011

Das Wutmonster

Mireille d Allancé: Robbi regt sich auf
ab 4 Jahre, 32 S., Ppb.,ISBN 978-3-89565-113-7, € 11,80 [D], 12,20 [A]
Robbi spürt sie in sich hochsteigen, die große Wut. Aber da sie auch vieles kaputtmachen kann, was nicht kaputtgehen soll, muss er versuchen, sie unter Kontrolle zu kriegen. Wütende, schreiende, an Mütterarmen zerrende Kinder lassen den Glauben an Erziehung oftmals schwinden. In diesem Bilderbuch regt sich Robbi auf, soll er doch nach einem ganz miesen Tag nun auch noch Spinat essen! Als er den verweigert, schickt ihn sein Papa aufs Zimmer: “Wenn du dich abgeregt hast, kannst du wiederkommen.” Doch dort steigt ein schreckliches Ding in Robbi hoch, ein Ding, das raus aus ihm will und dann alles umkrempelt: Das Bettzeug fliegt durch die Luft, das Nachtkästchen, die Lampe, auch das Bücherregal. Erst als sogar sein Lieblingslaster etwas abkriegt, kann Robbi das Ding wieder unter seine Kontrolle bringen: Er stopft es in eine Schachtel: “Und keinen Mucks mehr!”. Ein Bilderbuch, das sich trefflich dazu eignet, Wut und Zorn zu thematisieren und Kindern dabei die Möglichkeit eröffnet, aus angerichtetem Schlamassel ohne Schaden wieder herauszufinden.
" ... Wenig Text mit Bildern, die für sich sprechen und dem Kind das Gefühl geben, verstanden zu werden ... " (Adoptivsinn)

Kommentare:

papillionisliest hat gesagt…

Wird Wut als etwas Negatives dargestellt?

Ralf hat gesagt…

Das Kind soll sich mit diesem Bilderbuch (wenig Text) in erster Linie in seinen Wutanfällen selber verstanden und angenommen fühlen ...